Schulfest 2020: „50 Jahre WHG“

 

Vor 50 Jahren wurde unsere Schule mit ihrem Gebäude in der Kanalstraße eingeweiht. Durch Zusammenlegung des „Progymnasiums für Knaben“ und des bis Klasse 10 nur von Mädchen besuchten „Gymnasiums“ entstand 1970 das „Staatlich Neusprachliche und Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium“, welches etwas später den Namen Werner-Heisenberg-Gymnasium erhielt.

Wie es bei einem runden Geburtstag üblich ist, wird es neben weiteren Veranstaltungen auch eine „Geburtstagsparty“ für die ganze Schulgemeinschaft geben.

Am Samstag, den 6. Juni 2020 findet von 11.00 bis 16.00 Uhr das große Jubiläumsschulfest unter dem Motto „ 50 Jahre WHG“ statt.

Ein zentrales Organisationsteam, bestehend aus Lehrern, Vertretern der SV und des SEB macht sich über die Planung seit September Gedanken. In zahlreichen Komitees arbeiten Schüler, Eltern und Lehrer zusammen, um z.B. das Programm, die Essens-und Getränkeversorgung und die Infrastruktur oder die Technik zu organisieren. 

Das Jubiläumsfest ist eine Schulveranstaltung und damit besteht Teilnahme- und Anwesenheitspflicht für alle. Als Ausgleich dafür wird im September der erste Wurstmarktmontag schulfrei sein.

 

Alle Schüler und Schülerinnen übernehmen beim Schulfest Schichten in ihren jeweiligen Klassen bzw. Jahrgangsstufen oder sind über die AGs in Aktionen o.ä. eingebunden.

Die Klassen sind für den Aufbau ihres „Standes“ und für den Abbau,  Aufräumen / Säubern des Raumes, die Müllentsorgung usw. zuständig.

Damit sich Ideen nicht doppeln, gibt es ein paar zentrale Vorgaben, die weiter unten auf der Seite zusammengestellt sind.

 

Die Erlöse des Schulfestes werden nach Abzug der Ausgaben halbiert.

  • 50 % gehen an die jeweilige Klasse / Klassenstufe bzw. die SV
  • 50 % werden einem wohltätigen Zweck gespendet. Wenn nach dem Schulfest die Summe bekannt ist, wird unter Einbezug der Schulgemeinschaft der oder die Spendenempfänger festgelegt.

 

Einsatz der Klassenstufen beim Schulfest 2020

 

Klassenstufen 5 bis 8:    

Diese Klassen planen gemeinsam mit ihrer Klassenleitung einen Stand auf dem Hof oder in einem Klassenraum. Vorgabe ist, dass dies nichts mit Essen zu tun hat. Zum Beispiel: Spiele, Ausstellungen, Präsentationen, Aktionen, Aufführungen, Tombola,….        (50% der Erlöse für die jeweilige Klassenkasse)

 

Klassenstufe 9:     

Diese Klassen bestücken den Kuchenstand mit Kuchenspenden aus ihrer Jahrgangsstufe und verkaufen Kaffee und Kuchen (50% der Erlöse wird auf die Klassenkasse aller 9. Klassen verteilt)

Gegebenenfalls Einsatz beim Grillstand (hier gehen 50% der Erlöse an die SV)

Abfallentsorgungsmanagement

Die Planung dieser Einsätze erfolgt über das Organisationsteam „Essen“ bzw. „Infrastruktur“

 

Klassenstufe 10:   

Diese Klassen planen einen Stand auf dem Hof oder in einem Klassenraum, der „sonstiges Essen und Trinken“ beinhalten kann  (alles außer Kaffee/ Kuchen, Grillen und Salat) z.B. Fruchtspieße, Waffeln, Crêpes, alkoholfreie Cocktails,…            (50% der Erlöse für die jeweilige Klassenkasse)

 

MSS 11:       

Die Kurse der MSS 11 bestücken das Salatbuffet mit Spenden aus ihrem Jahrgang und führen den Verkauf durch       (50% der Erlöse für die Abiturkasse des Jahrgangs)

Aufbau Hof und Bühne am Freitag

Die Planung des Salatstandes erfolgt unter Leitung des Organisationsteam „Essen“;  der Aufbau wird vom Organisationsteam „Infrastruktur“ organisiert.

 

MSS 12:       

Die Kurse übernehmen den Getränkestand mit Softdrinks, Saft, Wasser etc.     (50% der Erlöse für die Abiturkasse des Jahrgangs)

Abbau und Aufräumen auf dem Hof nach Ende der Veranstaltung

Die Planung des Getränkestands erfolgt gemeinsam mit dem Organisationsteam „Getränke“;  der Abbau wird vom Organisationsteam „Infrastruktur“ organisiert.

 

AGs:   Präsentation je nach Möglichkeit