skip to content

Jugend-forscht-AG

Kontakt

67098 Bad Dürkheim
Kanalstraße 19
Telefon: 0 63 22 / 94 80 – 0
Telefax: 0 63 22 / 94 80 224
e-mail:whg@whgonline.de

 

 
 
 
Die Jugend-forscht-AG findetMontags in der 7. und 8. Stunde(13.30-15.00 Uhr) im CHPH-Saal statt. Die Jugend forscht-AG ist eine Arbeitsgemeinschaft für Erfinder, Tüftler, Bastler und Jungwissenschaftler. Wenn Ihr neugierig seid, etwas Ausdauer besitzt und die Welt erforschen wollt, seid Ihr hier genau richtig.
 
Die AG hat das Ziel, an den Wettbewerben Schüler experimentieren bzw. Jugend forscht teilzunehmen. Schüler experimentieren ist die Juniorensparte von Jugend forscht. Hierfür benötigt Ihr zunächst ein geeignetes Forschungsthema. Ihr überlegt Euch eine Fragestellung aus den naturwissenschaftlichen Bereichen Biologie, Chemie, Physik oder Technik und versucht dann durch geeignete Experimente eine Antwort auf diese Frage zu erhalten.
 
In den AG-Stunden könnt Ihr Euch auch erst einmal an Fragestellungen "herantasten", um dann ein Thema zu finden. Dabei helfen natürlich Betreuer und andere AG-Teilnehmer.
 
Arbeiten könnt ihr allein oder im Team. Experimentiert wird jeden Montag in der 7. und 8. Stunde (13.30-15.00 Uhr) im CHPH-Saal.
 
Wer kann teilnehmen?
Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe (5./6. Klasse), der Mittelstufe und der MSS. 
 
Wo könnt Ihr Euch anmelden?
Tragt Euch bitte in eine der ausgehängten Listen (Ort: Schwarzes Brett im Foyer, Tür Biologiesaal 2, Tür Physiksaal 2 und Tür Chemiesaal 2) ein oder meldet Euch persönlich beim Leiter der JUFO-AG Herrn Ackel an. Falls Ihr bereits ein Thema wisst, an dem Ihr gerne forschen möchtet oder ein bestimmtes Interessengebiet habt, dann könnt Ihr dieses in der letzten Spalte der Liste eintragen.
 


 

  

Informationen zu "Jugend forscht "könnt Ihr auch über die Internetseite einsehen:

 

www.jugend-forscht.de 


Ansprechpartner:
Herr Ackel

 

 

Teilnehmer:

 

Schüler experimentieren 2014

Jan Korgitzsch (12 Jahre) und Leander Laux (11 Jahre) haben sich mit dem Thema "Welche Metalle sind am Besten geeignet um eine Batterie zu bauen?" beschäftigt.
Dabei haben sie die Leitfähigkeit verschiedener Metalle betrachtet, den "edlen" Charakter chemisch überprüft und elektrochemische Messungen durchgeführt.  (Iris Storck)

Shannon Koch (13 Jahre) hat sich mit der "Schwangerschaft, Geburt und ersten Lebensmonaten beim King Charles Spaniel" beschäftigt.
Ihre exakt protokollierten Beobachtungen und Ausarbeitungen wurden mit einem Sonderpreis bedacht. (Iris Storck)



 
Impressum