skip to content

whgonline-AG

Kontakt

67098 Bad Dürkheim
Kanalstraße 19
Telefon: 0 63 22 / 94 80 – 0
Telefax: 0 63 22 / 94 80 224
e-mail:whg@whgonline.de

Das Werner – Heisenberg – Gymnasium Bad Dürkheim im Internet

Die Infopoint AG macht es möglich!

Kontakt:

team@whgonline.de
Wir sind mittwochs nach der sechsten Stunde im Infopointsaal (3. Stock, erster Raum vor den Musiksälen) anzutreffen.

 

 

                                                                                                                         Aufnahme: 2015


Die Infopoint AG ist die verantwortliche Instanz für sämtliche Internetangebote des WHG. Zum Einen koordiniert die Arbeitsgemeinschaft die Außendarstellung der Schule im Internet, zum Anderen unterstützt sie die interne Kommunikation.

Die Homepage erhielt mehrere Preise für ihre Gestaltung und einzelne Inhalte. Im Umfang überschreitet sie viele vergleichbare Schulauftritte.

Die ersten Internetseiten der Schule wurden 2000 von einer Schülergruppe im Rahmen einer Projektwoche entwickelt. Jedes Jahr kamen entsprechend der technischen Entwicklung neue Internetangebote hinzu. Typisch für unsere Seiten ist die Eigenverantwortung der AG. Sie und nicht die Schulleitung bestimmt über die gestalterische und technische Ausrichtung der Seiten und besorgt sich die Inhalte bzw. integriert angebotene Texte und Bilder.

2007 konnte das ehemalige Fotolabor als Büroraum „besetzt“ werden. Der Raum wurde in Eigeninitiative umgebaut und Rechner mit Hilfe des Förderkreises besorgt. Ab diesem Zeitpunkt finden regelmäßige Redaktionssitzungen mit sofortiger Umsetzung von Ideen statt.

Ein Lehrer beteiligt sich lediglich an der Konzeption und gibt Impulse für neue Themen. Unabhängig davon stellen Schülervertretung, Elternvertretung und Förderkreis ihre Inhalte in das Netz und werden dabei von der AG unterstützt. Leider konnten bisher selten weitere Lehrer oder Eltern als Moderatoren oder Betreuer gewonnen werden. Die Ausrichtung der Inhalte ist also eher schülerzentriert, d.h. es fehlen weitestgehend unterrichtliche Bezüge. Gut vertreten sind einige AGs wie Orchester (mit Hörbeispielen) und Hockey.

Seit 2006 kümmert sich eine Schülergruppe sehr intensiv um eigene Entwicklungen, das bestehende Forum wurde um Blogs (z.B. Bibliothek),den Vertretungsplan für Schüler und Lehrer und eine Datenbank aller außerunterrichtlichen Projekte und Programme, das „Haus des Lernens“ (HdL), erweitert. Neuestes Glanzlicht ist die Online – Schülerzeitung Paperguy, die als Nachfolger der noch gedruckten Luke entstand.

Zur Motivation so viel Freizeit der Schule zu opfern äußern sich die AG-Mitglieder:

Zur Infopoint-AG gehört vor allem das Umsetzen von Projekten von der Idee bis zum fertigen "Produkt". Hierzu gehört nach der Idee, die Konzeption, die erste Umsetzung und von dort aus jede Menge Testphasen. Die Testmöglichkeit ist bei der Infopoint-AG sehr gut, da wir viel Feedback bekommen und die Anwendungen nicht von Anfang an perfekt laufen müssen; die Infopoint-AG ähnelt hier ein wenig einem Sandkasten in dem man sich austoben kann, gleichzeitig jedoch etwas Sinnvolles am Ende herauskommt.
Unsere Arbeitszeiten können wir frei wählen, Feierabend ist wann wir wollen :D. Auch können wir bequem von zu Hause arbeiten, statt in unserem Büro.
Das schöne an unseren Projekten ist, dass wir bei der Umsetzung weitestgehend freie Hand haben. Außerdem können wir Erfahrungen sammeln und unser Wissen erweitern während wir unsere Ideen umsetzen und auf diese Weise aktiv an der Gestaltung der Schule mitwirken. (Ganz nebenbei entsteht auf diese Weise vielleicht sogar das eine oder andere Produkt, welches sich später vermarkten lässt...)
Neben der Freude, die es uns bereitet, wenn ein Projekt bei Schülern, Lehrern und nicht zu letzt auch Eltern "ankommt" und von ihnen intensiv genutzt wird, wollen wir auch weniger technikaffine Menschen ansprechen und auf möglichst einfache Weise mit dem Medium Internet vertraut machen; nicht zuletzt, um die Scheu vor dem neuen unbekannten Stück Technik namens Internet abzubauen.“

Hauptsächlich wird freie Software (Open Source) eingesetzt um die Auftritte zu realisieren; dies hat zwei wesentliche Gründe: Es müssen keine Lizenzen bezahlt werden und die Software ist jederzeit individuell anpassbar. Eingesetzt werden z.B. Websitebaker (CMS) für die Hauptseite, Wordpress für das Bibliotheks-Blog, das Blog der AG und die Schülerzeitung Paperguy (einzig das Forum fällt hier aus dem Rahmen, hier läuft ein kostenpflichtiges wbb). Und sollte für eine Anforderung nichts Passendes zu finden sein, so beschäftigt sich die AG auch mit der Entwicklung von Webanwendungen "from scratch" (von Grund auf). Beispielsweise sind das "Haus des Lernens" (HdL) und der online-Vertretungsplan Eigenentwicklungen.
Neben den Entwicklungsarbeiten ist die Pflege bestehender Angebote ein weiterer Aufgabenbereich der AG. Hierzu gehören sowohl moderierende Tätigkeiten im Forum als auch aktualisierende Tätigkeiten (vor allem Inhalte für die eigentliche Homepage)
 

Von Herrn Satter betreut arbeiten im Momen acht Schüler mit vollem Engagement an den Seiten. Die Redaktionssitzung ist immer mittwochs um 13 Uhr, wer zu diesem Zeitpunkt nicht kommen kann, der kann auch vom zuhause aus mitarbeiten – das Internet macht es möglich.

 

Stand 2015

 
Impressum