Funktionen am W H G im Schuljahr 2018/2019

 

I.  Schulleitung

 


 

Schulleiter 

OStD Armin Rebholz                                                                      


 

1. stellvertretender Schulleiter

  StD Manfred Sappok                                                                                 


 

2. stellvertretende Schulleiterin

 StD Karoline Ries                                            


 

Studiendirektorin für schulfachliche Aufgaben (Stufenleitung Klassen 5 und 6) 

StD‘ Tamara Kirschner                             


 

Studiendirektorin für schulfachliche Aufgaben (Stufenleitung Klassen 7 und 8) 

StD‘ Inge Hölczli                                        


 

Studiendirektorin für schulfachliche Aufgaben (Berufsorientierung, Stufenleitung Klassen 9 und 10) 

StD‘ Simone Hoff                                     


 

Studiendirektor für schulfachliche Aufgaben (Stufenleitung Oberstufe/MSS)

StD Jürgen Rehbock                                  


 

Studiendirektor für schulfachliche Aufgaben (Öffentlichkeitsarbeit; Sicherheit)

StD Hanns Franken                                                 


 

Studiendirektorin für schulfachliche Aufgaben (Stunden- und Vertretungsplan) 

StD‘ Kornelia Tews                                      


 

Studiendirektorin für schulfachliche schulfachliche Aufgaben (Stufenleitung Oberstufe/MSS, Bilingualer Zweig, Beratung und Information bei geplanten Auslandsaufenthalten während der Schulzeit)

StD‘ Dorothee Eckert                                                                       


 

II.         Verwaltung


 

Sekretärinnen

Ute Hochscheid, Heike Müller, Manuela Homey-Schröder

                                                                 


 

Hausmeister

 

Harald Schubert, Robert Czechak, Andreas Dech

                                                              


 

III. Besondere Funktionen

 


 

 

Personalrat

Ursula Leuckel (Vorsitzende), Nina Galan, Dirk Kiesow, Marion Kling, Markus Schroer

                            


 

Verbindungslehrer

Elisa Hannappel, Ulrich Müller, Markus Sasse

                                                                        

                                                 

Die Verbindungslehrkräfte am WHG haben 3 Aufgaben:

 

1) Hauptaufgabe der Verbindungslehrkräfte ist die unterstützende Kooperation mit der Schülervertretung (SV) in all deren Arbeitsbereichen. Wir arbeiten also beratend mit der SV zusammen (vgl. Schulgesetz (SchulG) des Landes Rheinland-Pfalz vom 30. März 2004, §33).

2) Zudem sind die Verbindungslehrkräfte das Bindeglied zwischen Schülerschaft, SV, Lehrerkollegium und Schulleitung. Wir erleichtern die Kommunikation zwischen diesen Parteien, indem wir als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

3) Außerdem stehen wir in der Funktion von „Vertrauenslehrern“, d.h. Schüler können mit Ihren Problemen zu uns kommen. Wir hören euch zu und versuchen auch, falls ihr das wünscht, zu helfen. Normalerweise wenden sich Schüler mit ihren Problemen an die Klassenlehrer und Stammkursleiter; außerdem gibt es am WHG Schulsozialarbeiter und Schulpsychologen. Es gibt allerdings Fälle, in denen aus unterschiedlichen Gründen keiner dieser Wege erwünscht ist. Und in genau solchen Fällen kommen wir ins Spiel - denn wir unterliegen der Schweigepflicht, d.h. ohne den ausdrücklichen Wunsch der Schüler ist es uns verboten, mit jemandem über den Inhalt solcher Vertrauensgespräche zu reden.


 
 Sozialarbeiterin

Annette Hargesheimer                                       

Beratung für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern

 

Angebot für Schülerinnen und Schüler: 

 

- Beratung, z.B. bei Schwierigkeiten in Familie oder im Freundeskreis

- Gespräche in ungezwungenem Rahmen
- Wenn ihr wissen wollt, wer weiterhelfen kann 

 

Angebot für Lehrerinnen und Lehrer:

 

- Gespräche auf Schulalltagsebene
- Angebot zum Austausch und zur Reflexion

- Informationen über Jugendhilfe: Angebote und Strukturen



Angebot für Eltern: 

 

- Beratung mit Blick auf Unterstützung der Kinder in Schule
- Informationen über Jugendhilfe: Angebote und Strukturen  


Der Fokus ist auf das gerichtet, was gut läuft und was ausgebaut werden kann, um die Situation für alle Beteiligten zum Positiven zu verändern.  Die Beratungsangebote sind vertraulich und kostenlos. Die Beratung ist im System „Schule“ eingebunden und wird vom Jugendamt finanziert, versteht sich jedoch als eigenständig im Arbeiten und vertritt somit eine neutrale Position. 

Mittwoch 10:00 – 14:30 Uhr und nach Vereinbarung, Raum 153b  
Kontakt: annette[dot]hargesheimer[at]cbs-speyer[dot]de
Kooperationspartner: Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim - Kreisjugendamt Bad Dürkheim         

 


 
Schulpsychologisches Beratungszentrum 

Stelle zur Zeit nicht besetzt                                          

Monatlich finden am WHG Präsenztage statt, zu denen sich LehrerInnnen, Eltern und SchülerInnen im Sekretariat anmelden können. Beratungsanlässe und Problemstellungen sind z.B. Leistungsschwankungen und Lernversagen, Teilleistungsstörungen, Schul- und Prüfungsangst, geringes Selbstvertrauen, soziale Auffälligkeiten oder Fragen zur Schullaufbahnberatung.

Bei dringenden Fragestellungen erfolgt nach telefonischer Abklärung auch zwischen den Präsenztagen eine Beratung am WHG. Bitte wenden Sie sich zur Terminabsprache dann direkt an das Schulpsychologische Beratungszentrum Ludwigshafen ( Tel.: 0621 /51 00 33).


 
Streitschlichter

Alexandra Vázquez Custodio, Sarah Wiedmann, Stefanie Zink, Elisabeth Maroschek, Annette Stolze

 
                             

Wir sind das Streitschlichterteam und bilden die jungen Streitschlichter am WHG aus. Das sind Schüler, die helfend eingreifen, wenn ihre Mitschüler sich in die Haare kriegen - und das mit deutlich mehr Erfolg als Lehrer mit Strafarbeiten. In einem Gespräch wird vermittelt und gemeinsam nach zufriedenstellenden Lösungen für alle Beteiligten gesucht. Da die Ausbildung unserer Schüler derzeit noch nicht abgeschlossen ist, stehen die Streischlichter- Lehrer den Schülern aber für Notschlichtungen auch jetzt schon zur Seite!

 

Suchtprävention

Brigitte Staubert-Kuhn                                                                                   


 
Gleichstellungsbeauftragte
 
Diana Timpel, Heike Christiansen

                                                                        


 
Schüleraustausch

Renate Ritz-Schubert, Silke Berg, Marion Kling (Paray-le-Monial), Henning Hilburg (Eastbourne), Susanne Genske (Mallorca)

                                        

 
Jugendmedienschutz
Simone Hoff                                                                                        

 
Bibliothekarin

Monika Paul                                                          

 

Mit ihren etwa 35.000 Medien – hauptsächlich Büchern, aber auch Zeitungen, Zeitschriften und DVDs – gehört die Schulbibliothek des Werner-Heisenberg-Gymnasiums zu den größten Schulbibliotheken in Rheinland-Pfalz. Sie gilt als Informationszentrum der Schule und wird hauptverantwortlich verwaltet von der Bibliothekarin Monika Paul, die wiederum von Eltern und Schülern bei ihrer Arbeit unterstützt wird.

Der Bestand, Lehr- und Fachbücher zu allen Unterrichtsfächern, aber auch ein breites Spektrum an Jugendliteratur von Comics über Belletristik bis zu Sachbüchern, wird laufend aktualisiert und bietet Lesestoff und Leseanreize für so gut wie jeden Geschmack. Selbstverständlich können die Medien auch entliehen werden.

Die Bibliothek verfügt über etwa 40 Arbeitsplätze und fünf Internet-PCs und damit über genug Platz für Einzel- und Gruppenarbeit, sei es im Unterricht oder außerhalb.

Gleichzeitig dient sie, besonders in den Pausen, als Rückzugsort für alle, die hier in Ruhe schmökern wollen.

 


 
Betreuung der Referendare

Tobias Heinze                                                          

 


 
Koordination der Schulsanitäter 

Boris Hoischen                                                       

 
In unregelmäßigen Abständen treffen sich die Schulsanitäter und tauschen Erfahrungen aus, oder Themengebiete der Ersten Hilfe werden wiederholt und vertieft.  Einmal im Jahr finden Erste Hilfe Kurse sowohl für neue Mitglieder als auch für „alte Hasen“ statt. Die Schülersanitäter teilen sich selbst in „Dienstschichten“ ein, dürfen im Dienst ihr Handy im Unterricht an haben und werden vom Sekretariat im „Notfall“ angerufen.Im schuleigenen Krankenzimmer werden die Patienten versorgt und betreut, im Zweifelsfall solange, bis der Rettungswagen kommt. 
 

 
Betreuung der Paten für die 5. und 6. Klassen

Daniel Knoll Ulrich Müller                                         

 

Teams aus 4 bis 6 Schülern und Schülerinnen werden während der Intensivwoche in der 8. Klasse 1 Woche lang im Jugend- und Kinderbüro der Stadt Bad Dürkheim zu Teamern ausgebildet. Sie begleiten dann die nächsten 2 Jahre eine Klasse durch die Orientierungsstufe: begleiten den ersten Wandertag, bereiten mit den Kindern den Adventsnachmittag vor und organisieren weitere Aktivitäten am Nachmitag (Spielenachmittag, Kinobesuch, Minigolf, Bowling...)
 

 

Fachkonferenzleiter/-innen

Biologie: Brigitte Staubert-Kuhn

Informatik: Norbert Sund

Bildende Kunst: Martha Thum

Latein: Florian Geißler

Chemie: Peter Nickol

Mathematik: Barbara Weyland

Deutsch: Astrid Lueb

Musik: Matthias Denhoff

Englisch: Stefan Maroschek

Physik: Jutta Avril

Erdkunde: Elisa Hannappel

Religionslehre: Myriam Märker

Philos./Ethik:

Sozialkunde: Juliane Krah

Französisch: Melanie Hertler

Spanisch: Susana Casado

Geschichte: Dorothee Eckert

Sport: Marks Voss

Geschichte bilingual: Dorothee Eckert