Alle aktuellen Informationen zum Schulbetrieb zu Coronazeiten im Schuljahr 2021/2022 finden Sie immer hier:

 

Die aktuell geltende Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz und den Hygieneplan-Corona für Schulen in Rheinland-Pfalz finden Sie, wenn Sie die blau gedruckten Begriffe anklicken.

Im Schulhaus, d.h. auch im Unterricht müssen Masken getragen werden und die Selbsttests zweimal wöchentlich stattfinden.

Alle Besucher:innen der Schule müssen zusätzlich zur Angabe ihrer Kontaktdaten einen 3G-Nachweis vorlegen. Nichtgeimpfte Schülerinnen und Schüler testen sich zweimal in der Woche..


 Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Umgang mit Erkältungssymptomen.

 

Außerdem:

Der Schulträger hat alle Klassenräume der Orientierungsstufe mit mobilen Luftfilteranlagen ausgestattet.

 


Informationsschreiben des Gesundheitsamtes

 

Hier finden Sie das Informationsblatt für Eltern und Sorgeberechtigte von Schulkinder bei COVID-19 mit den entsprechenden Informationen des Gesundheitsamtes zum Verhalten beim Auftreten von positiven Coronafällen in der Schule.

 


 

Elternabende 

Alle  Besucherinnen und Besucher müssen die 3G-Regeln beachten und einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Es gilt Maskenpflicht auch am Platz.

 


 

Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Die Durchführung von Selbsttests findet zur Zeit zweimal wöchentlich in der Schule statt, (Durchführung siehe "Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen in Rheinland-Pfalz").  

 

Nachfolgend der Zeitplan für die Testungen: 

 

Klassen 5-10:

Montag und Donnerstag jeweils 1. Stunde

 

MSS

11: Mo 5. Std und Do 3. Std

12: Mo 3. Std und Do 1. Std

13: Mo 1. Std und Do 1. Std

Geimpfte und Genesene müssen einen Nachweis erbringen und brauchen sich dann nicht mehr zu testen:

  • *Formular „Dokumentation zur Befreiung von der Testpflicht“ ausfüllen und mit Nachweis (App oder Impfpass) einer Lehrkraft vorlegen. Diese prüft die Angaben und unterschreibt das Formular. Der Schüler / die Schülerin geht anschließend direkt ins Sekretariat. Dort wird das Formular kopiert. Das Original kommt in die Akten. Der Schüler / die Schülerin zeigt die Kopie immer dann vor, wenn es ans Testen geht.
  • Wegen der besonders ansteckenden Corona-Variante "Omikron", dürfen sich nun laut Vorgabe des Ministeriums Geimpfte oder Genese freiwillig testen. So haben wir es am WHG bisher auch schon gehandhabt. Eltern, die nicht damit einverstanden sind, dass sich ihre Kinder freiwillig testen, besprechen dies bitte mit ihrem Kind und geben in diesem Fall der Klassenleitung Bescheid.

 

Selbsttests können auch zu Hause durchgeführt werden:

  • Wir geben keine Selbsttest der Schule mit nach Hause. Diese müssen selbst besorgt werden.
  • Wir stellen keine Bescheinigungen über die Testung aus.
  • Die Eltern / die volljährigen Personen müssen das *Formular „Qualifizierte Selbstauskunft“ ausfüllen (Name, Datum, Uhrzeit, Produkt und negatives Ergebnis) und unterschreiben.
  • Die Schüler/in zeigt das Formular der Lehrkraft vor, welche die Testung beaufsichtigt. Die Selbstauskunft wird entsprechend in der Testdokumentation vermerkt. Die Zettel brauchen nicht eingesammelt zu werden.
  • PCR-Tests dürfen nicht älter als 48h sein, alle anderen Tests nicht älter als 24h.

 

Die * Formulare „Befreiung von der Testpflicht“ und „Qualifizierte Selbstauskunft“ finden sich unter folgenden Links:

"Dokumentation zur Befreiung von der Testpflicht" ausfüllen  "Qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen PoC-Antigen-SElbsttest zum Nachweis des SARS-CoV-2"