skip to content

Methodentraining

Methodentraining in der Orientierungsstufe

In der 5. und 6. Klasse wird das Methodentraining  in den Fachunterricht integriert. Die Schülerinnen und Schüler erlernen die entsprechende Arbeitstechnik anhand des laufenden Unterrichtsstoffs. Für alle Klassen ist einheitlich festgelegt, welche Methode in welchem Fach sinnvoll eingeführt wird. Manche Themen werden auch in der Klassenleiterstunde besprochen.

Die jeweilige Methode wird so erarbeitet, dass eine Übertragung auf andere Fächer für die Kinder möglich ist. Die Fachlehrer arbeiten eng zusammen, so dass eine Anwendung des Gelernten in einem anderen Zusammenhang auch eingefordert wird. Dadurch wird eine vertiefte Schulung der Kompetenzen angelegt und in den darauffolgenden Klassenstufen weitergeführt.

Die Themen  in der Orientierungsstufe lauten beispeilsweise: „Recherchieren im Internet“, „Sachtexte lesen und verstehen“, "Plakate erstellen", „Kurzreferate halten“,  "Klassenarbeiten vorbereiten", "Heftführung", "Hausaufgabenheft führen"...

 

 

Während der Sekundarstufe I werden die Methodenkompetenzen weiter entwickelt. Hier sezten die Fachbereiche individuell Schwerpunkte.

 

 

Methodentraining für die Oberstufe

Seit der Intensiv-Woche 2004/05 führt das Werner-Heisenberg-Gymnasium für die 10. Klassen ein Methodentraining durch. Dabei wird der Klassenverband aufgelöst und die Schülerinnen und Schüler in Lerngruppen von etwa 20-25 Mitgliedern eingeteilt. Diese Gruppen durchlaufen 5 Stationen an 5 Tagen der Intensiv-Woche. Die Themen der Stationen sind im Hinblick auf Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgelegt, von denen wir ausgehen, dass sie in der Oberstufe beherrscht werden sollten, mindestens aber allen Schülerinnen und Schülern bekannt sein sollten. Indem alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler der MSS, inklusive der Neuangemeldeten von außerhalb, die ebenfalls dazu eingeladen werden, am Methodentraining teilnehmen, gehen wir als Schule davon aus, dass alle zumindest von der Kenntnis her die gleichen Ausgangsbedingungen haben.

Es haben sich bisher folgende Stationen dauerhaft herauskristallisiert:

  • Text- und Bibliotheksarbeit (exzerpieren, Quellenangaben, Recherche, zitieren)

  • Rhetorik (sicher vor einem Publikum auftreten)

  • PC-Arbeit (Word formatieren und Power-Point-Präsentation)

Wechselnde Themen waren bisher:

  • Kommunizieren
  • Zeitmanagement
  • Arbeit mit Medien
  • Argumentieren
  • Filmanalyse
  • Englisch-Zertifikat
  • Tabellen und Grafiken kritisch auswerten

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler,  zeigen im Wesentlichen ein positives Bild. Die Rückmeldungen der in der Oberstufe anschließend unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen deuten an, das mit diesem Training in Kl. 10 ein erster Schritt getan ist, der aber noch im konkreten Bereich mit den speziellen Fachmethoden verbunden werden muss.

 

Für die Durchführung und die Evaluation des Methodentraining in Kl. 10 ist StD Henning Bauer verantwortlich.

 
Impressum
/body>