Bibliothek

 

Die Schulbibliothek des Werner-Heisenberg-Gymnasiums gehört zu den größten Schulbibliotheken in Rheinland-Pfalz. Sie gilt als Informationszentrum der Schule, verfügt über genug Platz für Einzel- und Gruppenarbeit, sei es im Unterricht oder außerhalb und dient gleichzeitig, besonders in den Pausen, als Rückzugsort für alle, die hier in Ruhe schmökern wollen.

Sie wird hauptverantwortlich verwaltet von der Bibliothekarin Monika Paul, die wiederum von Eltern und Schülern bei ihrer Arbeit unterstützt wird.

 

Die Bibliothek in Bildern

.... finden Sie hier !

 

Die Bibliothek in Zahlen:

 

Medien

35.000 Medien, hauptsächlich Bücher, aber auch Zeitschriften, CD-ROMs, DVDs

darunter

                        ca. 900 Nachschlagewerke

                        ca. 3.000 Bände aktuelle Jugendliteratur, u.a.

                        300 Comics

                        120 Mangas

                        ca. 2.000 Jugendsachbücher

                        alle aktuellen Lehrwerke

                        fremdsprachige Literatur und Zeitschriften

                        Duden, Diercke, Fremdsprachenlexika und diverse Klassenlektüren, z.T. in                                   Klassensatzstärke

 

Angebot

                        5 Internetarbeitsplätze*

                        40 Arbeitsplätze*

                        2 Sofas*

                        7 Sitzsäcke*

                        zum Schmökern, Entspannen, ungestörten Arbeiten, Lernen ... und für Unterricht

 

kostenlose Ausleihe für Schüler und Lehrer von WHG und COR

umfangreiches Serviceangebot für Schüler und Lehrer

Bücherwünsche werden, soweit möglich, gerne erfüllt

 

Öffnungszeiten

Montag: 7.45 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag: 7.45 bis 12.10 Uhr

 

Kontakt

Leitung: Monika Paul

Telefon: 06322-9480-222

E-Mail: pau[at]whgonline[dot]de (bzw. iServ)

 

 

 

 

 

Bestand einsehbar unter

https://lbz.bibliotheca-open.de/Teilnehmende-Bibliotheken/Bibliotheken-B/Werner-Heisenberg-Gymn-Bad-D%C3%BCrkheim

 

*Aufgrund der Bestimmungen im Rahmen der jeweils geltenden Corona-Verordnung kann das Platzangebot vorübergehend eingeschränkt sein.